Skateboarding ist nicht strafbar

Der Slogan “Skateboarding is not a crime” (Skateboarding ist kein Verbrechen) entstand 1987 als Teil einer Werbekampagne von Powell Peralta, einem Skateboard-Unternehmen. Weitere Popularität erlangte der Slogan 1997, als NHS, Inc. ihn für seine Marke zu verwenden begann. Der Slogan hat in der Skateboard-Gemeinschaft Debatten ausgelöst, wobei seine Bedeutung von verschiedenen Kommentatoren unterschiedlich interpretiert wird.

Die Aufnahme des Skateboardens in die Olympischen Sommerspiele 2020 hat dazu beigetragen, das Profil des Sports zu schärfen und die Vorstellung zu widerlegen, dass es sich um eine kriminelle Aktivität handelt.

Der Slogan wurde verwendet, um für Skateparks in Gebieten zu werben, in denen Skateboarding gefördert wird, und um auf Orte hinzuweisen, an denen davon abgeraten wird. Insgesamt setzt sich der Slogan für das Recht des Einzelnen ein, Skateboarding zu genießen, und unterstreicht, dass es nicht als Verbrechen, sondern als legitime und respektierte Aktivität betrachtet werden sollte.


Posted

in

by

Tags: